GW cover web

Album: Bis auf den Grund
Label: rent a dog
Vertrieb: AL!VE
VÖ: 12. Oktober 2018
 Das Kölner Duo Gassmann & Wingold veröffentlicht am 12. Oktober 2018 das neue Album „Bis auf den Grund“. Es ist bereits das dritte Werk von Sängerin Martina Gassmann und ihrem Duo- und Lebenspartner Frank Wingold an der Gitarre.

 „Bis auf den Grund“ ist nicht nur Titel, sondern auch Motto und Leitsatz der Aufnahme. Das Duo hat eine Vision von einer kristallklaren musikalischen Tonsprache jenseits von Erwartungen, Vorgaben und Klischees: Die Musik hinter der Musik, das was bleibt, wenn man sich nichts mehr beweisen möchte.

„Bis auf den Grund“ Tour 2018/19

30.11.18 – Dorsten, Center 

09.12.18 – Köln, Bürgerzentrum Kalk 

21.01.19 – Darmstadt, Goldene Krone

16.02.19  – Oberhausen, Bistro Surmann

31.05.19  – Bergneustadt, Schauspielhaus

25.07.19 – Stendal, Kunsthof 

26.07.19 – Lübeck, Tonfink

JanFelixMay cover web
Album: Red Messiah
Label: Jazzline
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 5. Oktober 2018
Jan Felix May gehört zu einer Generation, die keine stilistischen Berührungsängste kennt. Neue Verbindungen zu kreieren, statt an alten Abgrenzungen festzuhalten, lautet die Devise. Dabei zeigt May, Ende 1993 geboren, kompositorische und spielerische Präzision, innovativem Gestaltungswillen und Humor. Schon mehrfach wurde er ausgezeichnet, beispielsweise 2016 bei der Internationalen Jazzwoche Burghausen, wo er den Solisten-Wettbewerb gewann und mit seiner Band den zweiten Platz belegte.

Zwar zählt Frank Zappa nicht direkt zu Mays Vorbildern, eine gewisse Verwandtschaft in der Geisteshaltung lässt sich aber erahnen. Etwa im gewitzten Mix aus klassischen und modernen Einflüssen, die bei Jan Felix May von Jazz über elektronische Musik bis zu Impressionismus und Progressive Rock reichen. Der junge Pianist und Komponist weiß, wie man ausgeklügelte Musik so attraktiv gestalten kann, dass sie neben hartgesottenen Spezialisten auch viele andere offene Ohren aus unterschiedlichen Generationen erreicht. 

„Red Messiah“ Tour 2019

12.04.19 – Karlsruhe, Tempel
02.05.19 – München, Milla Club
09.05.19 – Lüneburg, Salon Hansen
11.05.19 – Frankfurt a.M., Jazz Montez
12.05.19 – Rüsselsheim am Main, Das Rind
27.10.19 – L-Luxembourg, Neimenster

BobbyBroom cover web

Album: Soul Fingers
Label: Jazzline
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 28. September 2018
 

In seinem passend mit Soul Fingers betitelten 12. Album als Leader, verbindet der altgediente Jazzgitarrist Bobby Broom seine Liebe zur Popmusik - mit der er in den 60er und 70er Jahren aufgewachsen ist - mit seiner Erfahrung als Jazzmusiker. Es ist ein Konzept, dass er 2001 mit Stand! perfektioniert hat; einem Album auf dem er Songs der Beatles, der Turtles, der Mamas and the Papas, von Johnny Nash, Stevie Wonder und Sly & The Family Stone durch die Hard Bop Linse gesehen interpretiert. Diesmal bietet er auf diesem swingenden Album - zusammen mit seiner Organi-Sation, seinem Langzeit-Drummer Kobie Watkins und dem aus Philadelphia stammenden und in Brooklyn lebenden B-3 Ace Ben Paterson - einen ganz persönlichen Blick auf einige ikonische Popmelodien aus derselben goldenen Ära.

Gemeinsam shuffeln und swingen sie sich durch Pop-Klassiker wie "Come Together" von den Beatles, "Ode to Billie Joe" von Bobbie Gentry, "Do It Again" von Steely, "Summer Breeze" von den Seals & Crofts und anderen mehr. Broom, der in einer langen Reihe großer Jazzgitarristen steht, die von Kenny Burrell und Wes Montgomery bis Grant Green, George Benson und Pat Martino reicht, gibt bei der Interpretation dieser bekannten Songs alles.

PoogieBell cover web

Album: Exhibition Continues
Label: Jazzline
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 28. September 2018
 

Der Drummer Poogie Bell, bekannt als langjähriger Groovemeister von Bassgröße Marcus Miller und verlässlicher Sideman von Künstlern wie Stanley Clarke, David Sandborn, Chaka Khan, Erykah Badu, Angelique Kidjo oder Al Jarreau, zeigt auf Exhibition Continues eine völlig andere Seite seiner musikalischen Welt. Die eklektische Sammlung führt den in Pittsburgh geborenen Bell in anspruchsvolles Terrain, das deutlich über das klassische Pocket Playing hinausgeht. Auf seinem nunmehr bereits sechsten Outing als Leader verbindet er viele Elemente – Streicher, Soulstimmen, tiefgründige Liedtexte und Einflüsse aus Gospel, Jazz, Afro-Cuban und Fusion. „Ich wollte einfach einmal ein Album machen, auf dem ich nicht ständig den Funk Beat spiele”, meint Bell.

Motorama ManyNights Cover web

Album: Many Nights
Label: Talitres
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 21. September 2018

“Many Nights” ist das fünfte Album der Cold-Wave-Helden Motorama aus der russichen Stadt Rostow am Don. Der Erfolg der Vorgänger-Alben “Poverty” und "Dialogues" führte die Band auf erfolgreiche Tourneen durch Europa and auch Süd-Amerika. Auch in Deutschland haben Motorama für Furore gesorgt. Die Spex schrieb zu "Poverty": "Motorama machen nichts wesentlich anders als die Vorbilder aus den Achtzigern, aber vieles richtig - und sind damit im besten Sinne retro."

Für das neue Album haben Motorama ihren erweitert und sich von der sowjetischen New Wave Szene beeinflussen lassen. Das Ergebnis ist wieder ein homogenes Pop-Album voller packender Melodien, tanzenden Basslinien und Keyboard-Hooklines. 

 

„Many Nights" Tour 2019 (präsentiert von Musikexpress & Byte FM)

08.02.19 Esslingen, Komma
09.02.19
Darmstadt, Oetinger Villa
10.02.19
Dortmund, FZW
11.02.19
Hannover, Lux
13.02.19
Hamburg, Uebel & Gefährlich
14.02.19
Berlin, Lido
15.02.19
Dresden, Beatpol
16.02.19
Nürnberg, Musikverein
18.02.19
München, Milla

Aktuelle Beiträge

19. Oktober 2018
19. Oktober 2018
19. Oktober 2018
19. Oktober 2018

Neuheiten

19. Oktober 2018
19. Oktober 2018
19. Oktober 2018
19. Oktober 2018

Tourneen

19. Oktober 2018
27. März 2018

Kontakt

Rattay Music

Erzbergerallee 6

52066 Aachen

phone:+49 241 533676

email

© 2016 rattay music. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.