NoMore ParisBlue cover web

Double-A-Side-Single: Paris Blue / It's So Easy To Get Lost
Label: rent a dog
Vertrieb: The Orchard
VÖ: 9. September 2022
Formate: Digital
 

„A Sleeping Beauty In A Stolen Car – 1949, Quiet And Bizarre“

„Paris Blue“ ist die erste Video-Single des neuen NO MORE Albums „Kissin’ In The Blue Dark“.


Ein Song wie eine Blitzlichtaufnahme ins Dunkle, ein HighSpeed-Pop Song mit euphorisch-melancholischem Instrumental-Refrain. NO MORE erzählen fragmentarisch eine Geschichte im Paris der Nachkriegszeit.


Melancholie unter dem Blau-Grau des Pariser Himmels, von den Meistern des Happy-Sad kongenial in Szene gesetzt.

Video: P A R I S   B L U E

Das entspannt groovende "It's So Easy To Get Lost" fragt “Who Am I?” während es mit einem 80s Vibe in die anbrechende Nacht tänzelt. 

„Yearning For The Dawn, My Heart Is Beating Loud.”



Das neue Doppel-Album „Kissin’ In The Blue Dark“ erscheint am 14.10.2022 und enthält 29 Songs auf 2 CDs.

GrantHaua Live cover web

Album: Ora Blues at the Chapel
Label: Dixiefrog
Vertrieb: Bertus Music
VÖ: 3. Juni 2022
Formate: CD • LP • Digital
 

Grant Haua ist der Name, der in letzter Zeit durch den europäischen Blues-Underground geflüstert wurde. Ein Name, der mit den   Wörtern „Phänomene“ und „erstaunlich“ verbunden ist. Ein Name, der kurz davor steht, die Blues-Welt als Sänger & Gitarrist in Brand zu setzen.

 

Grant Haua, das „Dark Horse“ der Maori, hat erst kürzlich eine kurze Tour durch Frankreich und Deutschland gespielt; einige prestigeträchtige Events wie das Rockpalast-Crossroads Festival waren dabei. Die Promotion-Tour verzögerte sich aufgrund von Covid um fast zwei Jahre und wurde ursprünglich gebucht, um sein Debütalbum „Awa Blues“ vorzustellen.

 

Ein Debüt, das das Rolling Stone Magazin in Frankreich als eines der 25 besten Alben des Jahres ankündigte; eine Platte, die letztes Jahr der zweitgrößte Verkaufsschlager des Dixie Frog-Labels war, gleich hinter dem erfahrenen Blues-Veteranen Poppy Chubby. Sein neues Album „Ora Blues at the Chapel“ ist die perfekte Verbindung zwischen der uralten Maori-Tradition, der „mehr Wurzeln denn je“-Verankerung von Grant Hauas Musik und dem mitreißenden Beitrag seiner hochfliegenden Begleitband.

 

Begleitet von einer Gruppe von Maori-Musikern nahm Grant Haua dieses Album öffentlich in einer heiligen Kapelle in der Nähe seines Heimatdorfes auf. Ein Ort voller Farben und „good vibes“, den das unglaubliche Talent dieses feinen Singer/Songwriters wunderbar zum Schwingen bringt. Einer besonderen Erwähnung bedarf die Strahlkraft der Sängerin DeLanie UtuTaonga, deren Stimme voller Mut als perfekter Kontrapunkt zum unvergleichlichen Talent von Grant Haua dient.

MartellBeigang cover web

Album: Musical Matrix
Label: rent a dog
Vertrieb: AL!VE / The Orchard
VÖ: 27. Mai 2022
Formate: CD • Digital

 

Lucy Flournoy heißt die begnadete Tänzerin in dem Video "Gigue Marche“
Gedreht mit einer statischen Kamera in einem Take,
den die Tänzerin selbst mit 2 Handlampen ausleuchtet.
 
Film by Freund / Agentur Für Bewegtbild 

 

Organic Grooves meet Chamber Music
 
 

„Mit Musical Matrix habe ich etwas sehr Persönliches kreiert, Musik, wie ich sie schon ganz früh in mir gehört habe. Erst jetzt hatte ich die Muße und den Mut, sie umzusetzen und nur auf mich selbst zu hören. Dadurch ist etwas sehr Konsequentes entstanden.“

 

Sagt Martell Beigang, Komponist, Schlagzeuger und mehr, und bringt damit im gleichen Atemzug etwas über die Kraft der Gelassenheit zum Ausdruck, über das Profil seiner neuen Platte und über sich selbst, als Kern und Essenz seiner Musik. Subtexte.

 

Musical Matrix – Dix Danses Acoustiques ist ein Kunst-Stück. Ein reines, weil un-puristisches Stück Neo-Klassik, aus Präzision, kollektiver Virtuosität und a deeper shade of soul zur freigeistigen Komposition gegossen. Ein Sound, der E und U gegeneinander aufhebt, im Leben Platz nimmt und stehen lässt, was zu lieben leicht ist: Musik!

 

HBW packshot web

Album: Music Resistance
Label: rent a dog
Vertrieb: AL!VE
VÖ: 22. Oktober 2021
 
 

MUSICIANS

Tamara Lukasheva (Ukraine) - Sprache, Gesang 

Marjana Sadovska (Ukraine) - Sprache, Gesang 

Maximilian Hilbrand - Sprache, Gesang 

15-stimmiger Chor: „Les Saxosythes“ - Sprache, Gesang (Dirigat: Rodrigo Lopez-Klingenfuss)

 

Theresia Phillip - Saxophon, Flöten   

Lucas Leidinger - Piano, Keyboards

Thomas Sauerborn - Schlagzeug      

Christian Lorenzen - Keyboards

Sebastian Gramss - Kontrabass       

Rodrigo Lopez-Klingenfuss (Argentina) - Gitarre

 

Special Guests:

Sumudi Suraweera (Sri Lanka) - Drums, Sprache, Gesang

Helen Svoboda (Australia) - Kontrabass, Sprache, Gesang

Künstlerische Leitung:  Sebastian Gramss

Regie / Dramaturgie:  Jörg Fürst

 

Wir leben in Zeiten der allgemeinen Ratlosigkeit. Auch abgesehen von der Pandemie oder Klima-Krise scheint alles in Aufruhr – viele Fragen und wenige Antworten. Es herrscht scheinbar Stillstand - für viele Menschen ein Gefühl der Ausweglosigkeit: „Wir müssen etwas tun!” Aber WAS, WIE, WO und WANN?

 

Unser schöne heile Welt der “wunderbaren Möglichkeiten” zerlegt sich gerade in vielerlei Hinsicht selbst, die Temperatur steigt, der Druck im Kessel schwillt an und die Gesellschaft wird nach und nach “hartgekocht”…

 

Das Kollektiv HARD BOILED WONDERLAND wurde im Sommer 2019 von Sebastian Gramss ins Leben gerufen. Er entwickelte als „Primus Inter Pares“ zusammen mit seinen Mitstreitern dieses erste Programm „Music Resistance“ - ein politisch/gesellschaftskritischer Konzertabend - lautstark, ironisch, poetisch, schonungslos zugleich.

 

Nun liegt der Live-Mitschnitt aus dem ausverkauften Kölner Stadtgarten vom 15. Februar 2020 vor als ein aufwändiges 104-Seiten starkes Textbuch plus CD.

SeorTorpedo cover web

Album: Army of Beauties
Label: rent a dog
Vertrieb: AL!VE
VÖ: 22. Oktober 2021
 
 

Señor Torpedo arbeiten bereits seit 2001 zusammen. Mit ihrem Mix aus wechselnden Lead-Stimmen, funky Basslines, LCD-Drums, Acid-Modulationen, glockenklaren Sequenzern, Voodoo Percussions, schrägen Gitarren-Hooks und einem ganze Fuhrpark an Vintage Instrumenten schreibt die Band um das Aachener Kollektiv Grundrauschen seit 20 Jahren kleine Underground-Club-Hits. 

 

Das neue Album Army of Beauties, welches am 22. Oktober 2021 auf rent a dog / AL!VE erscheint, definiert selbstbewusst eine Art Indie-Disco der neuen 20er Jahre. Gemischt von Moritz Enders (Casper/Kraftclub) ist der Band in der Corona Zeit eine Platte gelungen, die sich wie ein Neuanfang anfühlt. Immer „strictly danceable“ und gerade jetzt vereint in der Sehnsucht nach einem tanzenden Clubfloor und schwitzenden Körpern. 

Ein Versprechen auf bessere Zeiten!

 

Gerade der Einsatz von verschiedenen Gesangs-Stimmen steigert die Vielfalt von Army of Beauties und macht die LP zu einem Menü mit 8 Gängen (plus einem Bonustrack auf der CD-Ausgabe). Gleich der Titelsong als Opener mit Raphael Stein als Sänger und einem Sample von nordkoreanischen Cheerleadern bei den Olympischen Spielen 2018 in PyeongChang lässt aufhorchen.

 

Als erste Single erschien Losing Colours mit Stephanie Zamagna als Sängerin bereits am 11. September. Ein waschechter Popsong, der Techno-Szene-Größe und Freund Robert Babicz zu gleich 2 Remixen animierte, die den Sommer über schon auf diversen Festivals und Dance-Floors der Welt ihre Clubtauglichkeit bewiesen haben.

Aktuelle Beiträge

08. September 2022
03. Juni 2022
24. Mai 2022

Neuheiten

08. September 2022
03. Juni 2022
24. Mai 2022

Tourneen

Kontakt

Rattay Music

Erzbergerallee 6

52066 Aachen

phone:+49 241 533676

email

Please publish modules in offcanvas position.