CAN

CAN CUX web

Album: Live In Cuxhaven 1976
Label: Spoon Records
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 14. Oktober 2022
Formate: LP • CD • Digital
 

Can - Live in Cuxhaven 1976 ist das neueste der gefeierten Reihe, die 2021 mit Can Live in Stuttgart 1975 begann und nun eine kürzere, prägnantere Performance über vier Abschnitte von Can präsentiert. Das neue Album wird am 14. Oktober 2022 auf blauem Vinyl und als CD in limitierter Auflage erscheinen.

 

Für die Can Live-Reihe wurden die besten von Can’s Bootleg Aufnahmen – von denen viele von Andrew Hall aufgenommen wurden, der leider im April 2021 verstorben ist – genommen und diese unter der Aufsicht von Gründungsmitglied Irmin Schmidt und Produzent/Ingenieur René Tinner durch die Mangel der Technologie des 21. Jahrhunderts gedreht, um den Fans diese wichtigen historischen Dokumente in den bestmöglichen Qualitätsversionen zur Verfügung zu stellen.

 

Die Liner Notes von Can - Live in Cuxhaven 1976 wurden von dem französischen Autor Pascal Bussy geschrieben, zu dessen Büchern The Can Story (zusammen mit Andy Hall, 1989) und Kraftwerk: Man, Machine, and Music (1993) gehören. Über Can Live sagt Bussy: „Bis zum Schluss waren Can-Gigs nicht nur eine logische Erweiterung ihrer Studioarbeit, sie waren definitiv eine Arbeit für sich. Und wir haben das große Glück, noch viel davon zu entdecken.“

 

Dieses neue Album folgt auf Can - Live in Brighton 1975 [„Pure dynamite… keep them coming“ – MOJO] und Can - Live in Stuttgart 1975, das zur Uncut-Neuauflage des Jahres gewählt wurde, Platz 2 in MOJOs Neuauflagen des Jahres und Platz 7 belegte in The Wire's Archive Reissues des Jahres. Das Album war auch in den Jahres-Polls von Record Collector, Electronic Sound, Treble, Aquarium Drunkard und anderen vertreten.

 

Ende der 60er Jahre gegründet und etwas mehr als ein Jahrzehnt später aufgelöst, hat Can’s beispiellose und mutige Verbindung von hypnotischen Grooves und avantgardistischen Instrumentaltexturen sie zu einer der wichtigsten und innovativsten Bands aller Zeiten gemacht, und diese Alben zeigen eine völlig andere Perspektive auf die Gruppe. Der Hörer wird bekannte Themen, Riffs und Motive entdecken, die auftauchen und durch diese Jams plätschern, aber sie sind oft flüchtig wie wiedererkannte Gesichter in einer wirbelnden Menge. An anderen Stellen hören Sie Musik, die es nicht auf den offiziellen Album-Kanon geschafft hat. Bei diesen Aufnahmen gehen Can in noch extremere Bereiche als bei ihrer Studioarbeit: von sanftem Ambient-Drift-Rock bis hin zu den White-Dwarf-Sonic-Meltdown-Momenten, denen sie den Spitznamen „Godzillas“ verliehen.

Und selbst wenn man sich von Minute zu Minute anpasst und dem Rhythmus nachjagt, kann man die außergewöhnliche musikalische Telepathie hören, die Can’s Mitglieder teilten.

 

Recent praise for the Can Live series

“… a genuine insight into what it must have been like to have witnessed the band live in their prime” 

The Wire

“Lets the armchair chrononaut attune to a lengthy Can performance in all its shifts and drama.”

MOJO 4/5 

“There are moments here when the jaw hangs in disbelief…”  

Record Collector 5/5

“Mesmeric and utterly fearless” 

PROG

“The prospect of further singular recordings yet to come is immensely exciting.” 

THE QUIETUS

“What survives on these tapes is Can’s extraordinary belief in the transformative, restorative power of music.” - Rob Young

 

www.mute.com

http://www.spoonrecords.com/

http://www.irminschmidt.com/

http://www.gormenghastopera.com

 

Aktuelle Beiträge

Neuheiten

Tourneen

Kontakt

Rattay Music

Erzbergerallee 6

52066 Aachen

phone:+49 241 533676

email

Please publish modules in offcanvas position.