DOV MANSKI

Dov Manski cover web

Album: The Hue Of Silence
Label: Sunnyside
Vertrieb: Broken Silence
VÖ: 21. Mai 2021
 

MUSICIANS:

DOV MANSKI: piano, Wurlitzer, programs

Paintings by ERIN PARSCH are included on the disc digital booklet.

 

TRACK LISTING 

Egyptian Violet | Alizarin Crimson | Ancient Gold | Payne’s Grey | Cobalt Blue | Fluorescent Pink | Malachite Green | Mars Black | Warm Rose | Carbon Black | Indigo | Iridescent Pearl | Cadmium Orange | Quinacridone Red

 

Die visuelle und die aurale Kunst sind wahrscheinlich seit Beginn des menschlichen künstlerischen Ausdrucks miteinander verbunden. Künstler in beiden Medien verwenden eine ähnliche Terminologie, um Techniken, Prozesse und Ästhetik in ihrer Arbeit zu beschreiben. Der Keyboarder/Komponist Dov Manski und die bildende Künstlerin Erin Parsch begannen eine Partnerschaft, um zu erforschen, wie musikalische Performance und Malerei miteinander kommunizieren können. The Hue of Silence ist ihr erstaunliches Multimediaprojekt, das einige ihrer Entdeckungen zeigt, die sich um ihre Reaktion auf Farbe drehen. 

Ursprünglich aus Maine stammend, hat der in Brooklyn lebende Manski seit seinem Abschluss am New England Conservatory of Music eine eklektische Karriere durch Jazz und zeitgenössische elektronische Musik gewoben. Seine Arbeit als Hauptpianist für die Erick Hawkins Dance Company führte zur Zusammenarbeit mit Parsch, die Tänzerin in der Kompanie war. Parsch hat seit ihrer Kindheit Tanz, klassisches Klavier und Kunst studiert. Diesen Interessen geht sie auch als Malerin und Performance-Künstlerin nach. 

 

In den vergangenen zwei Jahren diskutierten die beiden über den Treffpunkt von Kunst und Musiktheorie. Als ihre Beziehung wuchs, begannen sie mit verschiedenen Methoden der Performance zu experimentieren, wobei Manski die Musik und Parsch die visuellen Elemente beisteuerte. Durch ihr Studium und ihre Wertschätzung der performativen Aspekte in den Kreationen der abstrakten bildenden Kunst begannen sie, eine Methode zu konzipieren, um ihre Medien auf die Live-Performance anzuwenden. 

 

The Hue of Silence begann sich organisch zu entwickeln, als die beiden über Farbtheorie diskutierten und darüber, wie sie ihre Entdeckungen ausdrücken könnten. Manski griff zu elektronischen Instrumenten, um seine eigenen synthetischen Klänge zu entwickeln. Nachdem er diese Kunst gemeistert hatte, fand Manski, dass die Kontrolle, die durch die Erzeugung synthetischer Klänge möglich ist, für dieses Projekt essentiell war, da er wusste, dass er die klanglichen Aspekte nach langen Perioden des Ausprobierens und Irrtums richtig hatte. Er begann damit, sich einen Ort zu überlegen, an dem die Farbe lebte, vielleicht in einer Erinnerung oder einem Detail eines bestimmten Ereignisses. Dann versuchte er, eine Musik zu schaffen, die diese Zeiten und Orte begleitet. Indem sie sich eine Wand in einer Wohnung teilten, konnte Parsch Manskis kompositorischen Prozessen zuhören und sich von ihrer visuellen Arbeit inspirieren lassen. Der ständige Dialog zwischen ihren Sitzungen formte das Projekt, das sich erst am Ende ihrer Arbeit wirklich manifestierte.

 

Aktuelle Beiträge

21. Juni 2021
21. Juni 2021
21. Juni 2021
27. Mai 2021

Neuheiten

21. Juni 2021
21. Juni 2021
21. Juni 2021
27. Mai 2021

Kontakt

Rattay Music

Erzbergerallee 6

52066 Aachen

phone:+49 241 533676

email

© 2020 rattay music. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.