DAN TEPFER

DanTepfer 1559 cover web

Album: Natural Machines
Label: Sunnyside Records
Vertrieb: Good To Go
VÖ: 6. September 2019
 

Als MacDowell Fellow und Kulturbotschafter des US State Departments hat sich Dan Tepfer, Bachelor der Astrophysik und seit 30 Jahren Klavierschüler, als „einer der im Moment relevantesten und abenteuerlustigsten Musiker“ (New York Magazine) ausgezeichnet. In den acht Jahren, die seit seinem letzten Soloalbum vergangen sind, hat er die Zukunft komponiert und kodiert. Heute stellt er sein multimediales und multisensorisches Album Natural Machines vor, das am 6. September auf Sunnyside Records erscheint.

Natural Machines, auf dem als einziges Instrument ein selbstspielendes Disklavier von Yamaha zum Einsatz kommt, verändert den Rahmen, in dem Menschen Sinn gebende Kunst erzeugen können. Es legt die Grenzen zwischen der mechanischen und der natürlichen Welt neu und zeigt, wie Algorithmen dabei helfen können, etwas zu erschaffen, das zugleich intuitiv ist und doch einer Struktur folgt. Die elf Songs wurden allesamt zur gleichen Zeit geschrieben und in einer Session aufgenommen. Sie sind das Ergebnis von Tepfers eigenen Improvisationen, die mit den von ihm geschriebenen Computerprogrammen interagieren. Seine Algorithmen verarbeiten die Musik die er ihnen sendet sofort und erzeugen Gegenstücke dazu, die das Disklavier als Klang wiedergibt.

Tepfer erklärt dazu: „Ich schreibe nicht einfach ein Stück, ich schreibe auch fest, wie es funktionieren soll.  Die Musik, wie ich sie liebe, existiert im Spannungsfeld zwischen den Algorithmen und dem Spirituellen. Intuition geht dabei Hand in Hand mit festen Strukturen. Heutzutage existiert in der Welt eine Strömung gegen das Intellektuelle, gegen die Wissenschaft, ja gegen die Wahrheit selbst. Natural Machines stellt sich dieser Entwicklung entgegen.”

Die Musik ist aber nur die eine Hälfte. Jede Performance wird von Live-Bildern begleitet, die in Echtzeit aus Tepfers Musik erzeugt werden. Die Projektion verarbeitet die Klangdaten des Disklaviers um die grundlegenden Elemente der Stücke – Tonlage, Dynamik, Rhythmus, Akkord und viele mehr – in zwei Dimensionen und in der virtuellen Realität darzustellen.

TRACKLISTING:

All the Things You Are / Canon At the Octave  |  TriadSculpture  |  Constant Motion  |  Looper  |  Inversion  |  Intervals I / Industrial  |  Tremolo  |  Canon at the Octave / MetricMod  |  Intervals II / Folk Song  |  Demonic March  |  Fractal Tree

“A pianist of exceptional poise who is drawn to the deeper currents of melody.”

New York Times

“Charting the course for the keyboard in the 21st century.”

The Daily Beast

“A pianist and composer who sees improvisation as the ideal expression

of freedom within a framework.”

NPR Music

As a MacDowell Fellow and Cultural Envoy for the US State Department, a Bachelor of astrophysics and a 30-year student of piano, Dan Tepfer has distinguished himself as “one of the moment's most adventurous and relevant musicians” (New York Magazine). In the eight years since his last full-length solo release, however, he’s composed – and coded – the future. Today, he announces the multimedia, multisensory album Natural Machines, out September 6th on Sunnyside Records.

Using Yamaha’s self-playing Disklavier piano as his only instrument, Natural Machines sets a new framework for how humans can make meaningful art by rethinking the boundaries between the mechanical and the natural, and how algorithms can help humans create something both intuitive and adherent to structure. The 11 songs, simultaneously written and recorded in single takes, are all products of Tepfer’s improvisations interacting with computer programs he’s invented. His algorithms process the music he sends them to instantly create counterparts, triggering the Disklavier’s keys to express them as sound.

Tepfer explains, “I’m not writing a piece as much as I’m writing the way the piece works. The music I love lives at the intersection of the algorithmic and the spiritual. It’s intuition working in tandem with structure. There’s a current of anti-intellectualism, anti-science — even anti-truth — running through the world today. Natural Machines kicks against that.”

The music is only half of it. Accompanying each performance are live visuals rendered by Tepfer’s playing in real time. The projections take the sonic data from the Disklavier to represent foundational aspects of each piece – pitch, dynamics, rhythm, harmony, and more – in both two dimensions and virtual reality.

Watch NPR Music’s mini-documentary to see some of the interplay unfold: https://n.pr/2HT39MB

And check out the videos for Natural Machines on YouTube: dantepfer.com/naturalmachines

While Tepfer will release the digital and physical audio of Natural Machines on September 6th, he’s also preparing to launch a new VR website for the album, and has begun 3D printing some of the individual planets spawned through the record’s visual universe.

Aktuelle Beiträge

11. Oktober 2019
11. Oktober 2019
11. Oktober 2019

Neuheiten

11. Oktober 2019
11. Oktober 2019
11. Oktober 2019

Tourneen

10. Oktober 2019
19. Oktober 2018
27. März 2018

Kontakt

Rattay Music

Erzbergerallee 6

52066 Aachen

phone:+49 241 533676

email

© 2016 rattay music. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.